Barbara Rosenkranz

Die 10-fache Mutter (20. Juni 1958 in Salzburg) ist die Landesparteiobfrau der Liste Niederösterreich.

Ab 1993 war sie Landtagsabgeordnete, seit 2002 ist Barbara Rosenkranz Nationalratsabgeordnete, ab 2008 Landesrätin für Baurecht und Tierschutz in der niederösterreichischen Landesregierung.

Im Mai 2005 stimmte sie als einzige Abgeordnete des Österreichischen Nationalrates gegen den Vertrag von Lissabon und setzte damit ein klares Zeichen in Richtung EU.

Mit der Liste Niederösterreich möchte sie nun ehrliche Politik und sich für die direkte Demokratie stark machen. „Das heißt, 100.000 Unterschriften leiten eine Volksabstimmung ein, deren Ergebnis verbindlich ist. Dann kann auch das wirklich Wichtige ehrlich diskutiert werden.

Zentraler Punkt etwa: die Masseneinwanderung der letzten Jahre. Diese bringt das Fundament des Staates ins Wanken, damit muss Schluss sein“, so Rosenkranz.

Pin It on Pinterest